17 Niederwälder bei Visbeck

Naturpark / NaturErholung / Naturschätze Südwestfalen / 17 Niederwälder bei Visbeck

„Bonsaiwälder“ im Hochsauerlandkreis

Auf dem langgestreckten Hardt-Bergrücken nördlich der Ortschaft Visbeck bei Meschede liegen die beiden Naturschutzgebiete „Niederwälder bei Visbeck“ und „Niederwald Odin“. Niederwälder sind heute selten gewordene Nutzwälder, die sich aus Stockausschlägen regenerieren. Der Erhalt und die Vernetzung dieser verbliebenen alten Waldformen ist ein wichtiges Anliegen des Naturschutzes.

Durch die besondere Art der Nutzung ist der Niederwald viel stärker lichtdurchflutet als herkömmlich genutzte Wälder. Auf Ihrer Wanderung durch die Niederwälder ergeben sich immer wieder Ausblicke in die Berglandschaft der „Caller Schweiz“und Sie umrunden das Resmecke-Bachtal, das durch Grünland und Hecken geprägt ist. In den Niederwäldern bei Visbeck findet man vor allem Trauben- und Stiel-Eichen, Sand-Birken und einige wenige Rotbuchen. Vereinzelt treten Echter Faulbaum und Eberesche auf. Besonderheiten sind einzelne Wacholder- und Stechpalmen-Sträucher (Ilex). Die Bäume begeistern durch ihren charakteristischen Wuchs, der so völlig verschieden ist vom üblichen Erscheinungsbild der forstlich erzogenen Hochwälder.

Bewohner der Niederwälder

Die lückigen Niederwälder lassen viel Sonne auf den Boden und so bildet sich eine Krautschicht mit verschiedenen Arten der Bergheiden: Neben großen Beständen der Heidelbeere kommen auch Preiselbeeren und Heidekraut vor. Sie weisen auf den sauren Boden des Gebietes hin. Auch bestimmte Gräser bevorzugen saure Böden: So zum Beispiel die Schmalblättrige Hainsimse und das Gewöhnliche Pfeifengras. Im späten Frühjahr finden Sie in den Niederwäldern das Maiglöckchen mit seinem auffällig süßen Duft, während im Sommer der Wiesen-Wachtelweizen seine hellgelben Blüten zeigt. Regelmäßig können Sie im Gebiet Kolkraben und Turmfalken antreffen. Auf offenen Bodenstellen, zum Beispiel an den Wegböschungen, und auf den Bäumen kann man viele formenreiche Moose und Flechten entdecken. Das zahlreiche Vorkommen hängt mit der Sauberkeit der Luft, der Luftfeuchtigkeit und dem Lichtangebot der Niederwälder zusammen.



Ansprechpartner: Biologische Station Hochsauerlandkreis
Niederwälder bei Visbeck - Naturerlebnisweg westlich von Meschede




Niederwald bei Meschede-Visbeck

Schwierigkeit: Mittel | Strecke: 9.6km | Dauer: 3:0h | Aufstieg: 265m | Abstieg: 265m

Read More

Tipps für die Umgebung

Von Visbeck aus können Sie die beiden Talsperren Sorpesee (ca. 18 Kilometer westliche Richtung, Sundern) oder Hennesee (ca. 15 Kilometer östliche Richtung, Meschede) besuchen.

Das Maschinen- und Heimatmuseum Eslohe lädt in 14 Kilometer Entfernung zu einem Besuch ein.