Hochheide in Niedersfeld

Die außergewöhnliche Landschaft übt eine ganz eigene Faszination aus. Heide und Hochmoor beherbergen eine seltene Tier- und Pflanzenwelt.

Niedersfelder Heide
Niedersfelder Heide - © Thomas Fartmann

Beschreibung

Hochheide in Niedersfeld

Einmal im Jahr zieht eine große Herde Ziegen und Heidschnucken durch die "Niedersfelder Hochheide". Ihr "Pflegebiss" sorgt dafür, dass das Naturschutzgebiet im Osten des Sauerlandes in seiner ganzen Schönheit und Artenvielfalt erhalten bleibt. Denn in 800 Metern Höhe dominieren langsam wachsende Zwergsträucher wie Heidekraut, Blaubeere und Preiselbeere die baumarme Landschaft. Aber auch die seltene Krähenbeere und die Rauschbeere sowie die als Heilpflanze bekannte Arnika, deren goldgelbe Blüten im Sommen leuchten, sind hier beheimatet. Und mit etwas Glück ist der Ruf des Kuckucks, der vielerorts selten geworden ist, zu hören.

Besonders zu empfehlen ist der Videobeitrag der Naturschätze Südwesten zur Niedersfelder Hochheide.

(Text: Naturpark Sauerland Rothaargebirge e.V. / Winterberg Tourismus)

freier Eintritt

Karte & Anreise

Hochheide in Niedersfeld

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.