Kahler Asten

Die Bergheide am Kahlen Asten, der mit 841 m  über NN zweithöchsten Erhebung des rheinischen Schiefergebirges nach dem Langenberg (843 m über NN), ist die höchstgelegene Hochheide auf dem Dach Westfalens. Am Südrand der Hochheide tritt die nur periodisch wasserführende Lennequelle zutage. Sie ist mit einer Höhe von 820 m über NN die höchstgelegene Quelle Nordwestdeutschlands.

Westlich von Winterberg erhebt sich der flache Bergrücken des Kahlen Astens. Die flach gewölbte Kuppel wird von einer ausgedehnten Zwergstrauchheide eingenommen. Sie ist von Einzelbäumen und Gehölzgruppen durchsetzt, die zur besonderen Schönheit dieser höchstgelegenen Hochheide Nordwestdeutschlands im Landschaftsbild beitragen.

Im Randbereich geht die Heide auf der Kuppe über sich verdichtenden Strauch- und Baumbewuchs in krüppelige Buchenwälder über. Der hohe Ebereschenanteil spiegelt dabei die rauhen, kühl-feuchten Klimaverhältnisse wider, die mit zur besonderen Eigenart des Gebietes geführt haben. Am Nordosthang des Berges findet sich ein forstlich nicht genutzter Bärlapp-Buchenwald, der sich bereits in die Zerfallphase hinein entwickelt. Auch an diesen "Kampfbuchen" wird die klimatische Ungunst des Kahlen Astens anschaulich deutlich.

Neben den maßgeblichen Zwergstrauchheiden sind Übergänge zu Borstgrasrasen ausgebildet. Hochheide, Borstgrasrasen und der ehemals als Niederwald genutzte Buchenwald bilden zusammen einen außerordentlich schutzwürdigen Biotopkomplex und sind ein eindrucksvolles Zeugnis der historischen Waldweide (Hude). Für das Rothaargebirge ist die vollständige Ausstattung der Bergheiden des Kahlen Astens mit dem typischen Arteninventar beispielhaft.

Nicht nur aufgrund seiner besonderen Topografie und den damit verbundenen Aussichtsmöglichkeiten, sondern auch wegen seiner besonderen Naturausstattung ist der Kahle Asten ein stark frequentierter Anziehungspunkt für Erholungssuchende. Eine naturkundliche Ausstellung im angrenzenden Astenturm sowie der vom Naturpark angelegte Heidelehrpfad tragen dem Informationsbedürfnis der zahlreichen Besucher Rechnung.

Ein neues Wegekonzept soll der Heide wieder neue Entwicklungsmöglichkeiten eröffnen. Einmal im Jahr wird das Gebiet mit einer Schafherde beweidet.

Kahler Asten, Ausstellung im Astenturm

Das LWL-Museum für Naturkunde bietet Informationen über das Gebiet um den Kahlen Asten, Flora und Fauna. Erfahren Sie mehr über die neue Ausstellung.

Sauerland-Höhenflug: Von Altastenberg nach Hallenberg

Schwierigkeit: schwer

 24,09 km  6,45 h  543 m  916 m

Rothaarsteig-Spur Kahler-Asten-Steig

Schwierigkeit: schwer

 15,57 km  4,51 h  517 m  517 m

Rothaarsteig

Schwierigkeit: mittel

 154,69 km  97,0 h  3064 m  3291 m

Winterberger Hochtour - WHT (Etappe 1) von Winterberg nach Kahler Asten

Schwierigkeit: mittel

 10,92 km  3,5 h  307 m  308 m