Erlebnistag im Wald

25 Schüler der Nordschule aus Siegen vebrachten am 25. Juni 2021 einen ereignisreichen Naturaktionstag rund um das Jugendwaldheim in Hilchenbach.

Kurz vor den Sommerferien war es soweit – am 25. Juni besuchte die dritte Klasse der Nordschule Siegen das Jugendwaldheim Gillerberg. Gemeinsam mit Förster Hubertus Melcher erlebten die 25 Schüler:innen dort einen ereignisreichen Tag vollgepackt mit Aktionen und allerlei Wissenswertem. So erfuhren die Kinder einiges über den Wald als Erholungsort, Sauerstoffproduzent oder als Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Gespannt und neugierig lauschten die Grundschüler dabei den Ausführungen von Herrn Melcher.

Mit allen Sinnen erleben

Auch spielerische Momente kamen nicht zu kurz. So konnten die Kinder beim Waldmemory ihr Erinnerungsvermögen und Wissen unter Beweis stellen. Statt über Asphalt, galt es anschließend durch dichtes Unterholz zu pirschen, anstelle von Autolärm nahmen die Kinder die Ruhe des Waldes – abgesehen von den Klängen der Natur – wahr. Barfuß, schweigend oder blind durch den Wald laufen – für die meisten Kinder war dies eine ganz neue Erfahrung. Ebenso die ‚kulinarischen Kostproben‘, auf die Herr Melcher die Kinder hinwies: frisches Quellwasser und saftiger Sauerklee.

„Ich fand alles schön“

Bevor sich die Kinder zum Abschluss im Wald austoben konnten, wurde der gelungene Aktionstag durch einen gemeinsamen Mittagssnack und eine Feedbackrunde abgerundet.

Hintergrund: Im Rahmen der Kooperation von Kaufland und dem Verband Deutscher Naturparke (VDN) werden auch im Jahr 2021 wieder 40 eintägige Exkursionen (Naturaktionstage) gefördert. Ziel dieses Projektes ist es, Kindern aus städtischem Umfeld und sozial benachteiligten Familien bzw. Familien mit Migrationshintergrund die Natur näher zu bringen und einen Zugang zu dieser zu ermöglichen.