Ranger-Winter-Wanderung zum Naturpark-Infozentrum

Naturpark-Entdeckertage mit der Kirchhundemer Grundschule Am Kreuzberg

 

Wer denkt, dass die Natur im Winter nichts Spannendes zu bieten hat, der wird bei den Naturpark-Entdeckertagen im Naturpark Sauerland Rothaargebirge eines Besseren belehrt. Am Morgen des 04. Dezember waren alle 138 Kinder der Naturpark-Schule KGS Kirchhundem voller Vorfreude, denn zusammen mit zwei Rangern vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW  und Umweltpädagogin Anita Jung ging es raus in den Wald.  In drei Gruppen unterteilt, starteten die Kinder ihre zweistündige Sternwanderung ab dem Rhein-Weser-Turm und dem Dorf Selbecke, zum Naturpark-Informationszentrum in Oberhundem.

1

Zusammen entdeckten die Wandergruppen  viele Besonderheiten auf ihrem Weg:  Wie weich und empfindlich das auf morschen und totem Holz wachsende Haareis ist,  wie sauer Sauerklee schmeckt und dass es sich auch lohnt, auf die kleinen Dinge am Wegesrand zu achten. Denn hier und da wurden von besonders aufmerksamen Kindern kleine funkelnde Juwelen (gefrorene Eistropfen) am Wegesrand entdecken.Bei schönster Wintersonne erreichten die Naturparkentdecker nach zwei Stunden Wanderung das Ziel und  wurden vom Weihnachtsmann mit Kinderpunsch und Brezeln belohnt.

2

 Insgesamt nahm die gesamte Naturpark-Schule mit 138 Kinder an dem Wandertag teil. Auf verschieden anspruchsvollen Strecken sind die Kinder jeweils zwei Stunden mit dem Ranger und Umweltpädagogin Anita Jung unterwegs. Neben der Umweltbildung durch die  pädagogische Begleitung, lag der Fokus auch auf der Bewegung in der Natur sowie das selbstständige Entdecken und Spielen.