Naturpark nun auch in Burbach erlebbar

Wissenswertes rund um den Naturpark Sauerland Rothaargebirge können Einheimische und Gäste ab sofort im südlichen Siegerland erfahren

Nachdem am Sonntag, dem 06. Oktober 2019, in Bad Berleburg das vierte Infozentrum des Naturparks im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik und Gesellschaft eröffnet wurde, hat der Naturpark Sauerland Rothaargebirge ab heute auch im südlichen Teil der großen Gebietskulisse einen Anlaufpunkt.

Im Rahmen eines Wettbewerbes waren im Jahr 2017 die Mitgliedskommunen des Naturparks Sauerland Rothaargebirge aufgefordert, ihre Bewerbung für ein Informationszentrum, den sogenannten Schatztruhen, einzureichen. Im Juli desselben Jahres hat die Gemeinde Burbach mit dem Projekt Begegnungs-, Besucher- und Erlebniszentrum "Alte Vogtei" den Zuschlag als einer der sechs künftigen Schatztruhen erhalten und wurde damit zum südlichsten Eingangstor des Naturparks erkoren.

Auf 3.827 km² vereint der Naturpark wunderschöne Naturschutzgebiete mit Kultur- und Industriedenkmälern, die Zeugnisse  von einer der ältesten Industrieregion Europas sind. Er fördert die nachhaltige Regionalentwicklung. Die Aufgaben erstrecken sich dabei von der Erhaltung der regionalen biologischen Vielfalt bis zur Pflege der heimatlichen Kulturlandschaft. Die besondere landschaftliche Schönheit und das reichhaltige Kulturerbe der Region sind die Grundlage für Erholung und Naturerlebnis.

Bis der endgültige Standort in der Alten Vogtei fertig saniert ist, hat sich die Sparkasse Burbach bereit erklärt, die Materialien des Naturparks zu präsentieren. Für die Interimslösung danken die Gemeinde Burbach sowie der Naturpark Sauerland Rothaargebirge. „Wir freuen uns, dass wir am heutigen Tag die Baugenehmigung für die Alte Vogtei erhalten haben und jetzt mit den Ausschreibungen beginnen können“ teilt Bürgermeister Christoph Ewers mit.

Im Foyer der Sparkasse in Burbach können sich Besucher fortan über die Arbeit des Naturparks, die vielfältigen Aufgaben und seine Landschaft informieren. Auch Sehenswürdigkeiten im Naturpark - die sogenannten Naturpark-Juwelen - werden vorgestellt. Möglich ist dies durch einen interaktiven Tisch mit integriertem Touchscreen. Daneben gibt es noch eine interaktive Wand, die sich den Naturschätzen und Naturerlebnissen vor Ort in Burbach widmet. 

Gemeinsam mit den fünf weiteren Infozentren in Bad Berleburg, Hemer (Eröffnung am 26.10.), Lennestadt/Kirchhundem, Medebach und Meinerzhagen spielt Burbach nun eine zentrale Rolle bei der sichtbaren Vermarktung des jüngsten und größten Naturparks in Nordrhein-Westfalen.

Die Präsentation im eigentlich vorgesehenen Infozentrum in der Alten Vogtei wird nach Abschluss aller erforderlichen Umbauten voraussichtlich in 2021 erfolgen.

Hintergrund Landeswettbewerb Naturpark.2018.NRW

Die Eröffnung der Infozentren erfolgt im Rahmen des Landeswettbewerbs Naturpark.2018.Nordrhein-Westfalen, der durch die Landesregierung alle drei Jahre ausgelobt wird. Direkt nach seiner Gründung im Jahre 2015 erzielte der Naturpark Sauerland Rothaargebirge mit dem Konzept „Die neue Naturschatzinsel in Nordrhein-Westfalen“ aus dem Stand den 1. Platz. Themen waren u.a. die Findung geeigneter Standorte für die Infozentren und der schönsten Plätze in der Naturparkkulisse.