Freudenberg

Weltbekannt ist der Blick über das Freudenberger Baudenkmal „Alter Flecken“: In Viererreihe reiht sich ein giebelständiges Fachwerkhaus an das andere, mehr als 80 schwarz-weiße Schmuckstücke an der Zahl! Nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt, genießen Sie vom Kurpark aus die berühmte Postkarten-Perspektive auf den historischen Stadtkern.

Folgen Sie von hier aus der „Spur des Wilden Mannes“ auf dem zwölf km langen Fachwerkweg und lernen Sie die siegerländer Wald- und Wiesenlandschaft kennen.

Nach der Wanderung widmen Sie sich in Freudenberg Kunst, Technik, Sport und vielem mehr.

Ein Muss sind die Nachtwächter- und Stadtführungen durch die historische Altstadt und ein Besuch im „4Fachwerk Mittendrin Museum“ zu Kunst, Stadtgeschichte und Uhrmachertradition. Den Genuss von frischem Schanzenbrot aus einem traditionellen Backeshaus sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Klettern Sie in Freudenbergs Hochseilgarten , radeln Sie auf dem Ruhr-Sieg-Radweg durch den 400 Meter langen Hohenhainer Tunnel, schwimmen Sie im Warmwasser-Freibad umgeben von herrlicher Natur. Die Freilichtbühne bietet im Sommer Unterhaltung für Groß und Klein. Erleben Sie unsere Traditionen: Frühlings-, Herbst- und Mittelaltermarkt, Backes- und Kartoffelfeste, Altstadtfest und Freudenberger Advent.

Technikmuseum Freudenberg

Technik begeistert! Alte und Junge, Technikfans und Laien. Tausend Fragen werden wach: Wie funktioniert das? Wer hat sich das ausgedacht? Wofür braucht man das? Hier gibt es die Antworten. Ohne Bits und Bytes kommen die vielen Highlights aus, die hier zu entdecken sind. Hautnah lässt sich im Technikmuseum Freudenberg nachvollziehen, wie es vor 100 Jahren in einem Siegerländer Industriebetrieb aussah. Es surrt und ächzt, der Schmiedehammer kracht, es riecht nach heißem Öl und man hört die Transmissionsriemen klatschen.

Details

Stadtführungen Freudenberg

Führung durch den historischen Stadtkern „Alter Flecken“ Freudenberg

Details

Dicker Schlag / Alte Schanze Hohenhain

Am Ortsausgang von Hohenhain in Richtung Freudenberg befindet sich beiderseits der Kreisstraße eine ausgedehnte Schanzanlage, die noch größtenteils erhalten und gut zu erkennen ist. Sie kontrollierte die bedeutende mittelalterliche Landstraße Siegen-Köln (Brüderstraße), die hier die Nassau-Siegener Landhecke durchquerte und sicherte so den Zugang zum Siegerland ab. Eine umfangreiche Landhecke umschloss etwa seit Mitte des 15. Jhs. bis Mitte des 17. Jhs. das Siegerland in weiten Teilen zum Schutz gegen feindliche Überfälle.

Details

Freilichtbühne Freudenberg

frei zugänglich / immer geöffnet

Die Freilichtbühne Freudenberg kann mit einem vielseitigen Programm aufwarten: Heimatspiele, Komödien, Dramen, Kinderstücke. Die idyllisch im Wald gelegene Bühne ist 40 Meter breit, die Zuschauertribüne mit rund 800 Plätzen voll überdacht. Es gibt zwei vollelektronisch steuerbare Drehbühnen und eine Tonanlage vom Feinsten. Und bei kaltem Wetter kann man sich wärmende Sitzkissen ausleihen.

Auf der ehrenamtlich betriebenen Bühne sind rund 100 Bürger Freudenbergs und umliegender Gemeinden zwischen 5 und 80 Jahren aktiv!

Details

Touristinformation Freudenberg

Sie suchen Informationen über den Luftkurort Freudenberg, das Technikmuseum, Stadtführungen oder Unterkünfte.

Wir beraten Sie gerne!

Details

Alter Flecken / Historischer Stadtkern Freudenberg

frei zugänglich / immer geöffnet

Eine der sehenswertesten Altstädte Südwestfalens und beliebtes Fotomotiv - der „Alte Flecken" in Freudenberg ist einer der baugeschichtlich bedeutendsten Stadtkerne Westfalens und als Baudenkmal international anerkannt. Im Jahre 1389 wird erstmals die Burg Freudenberg (Schloss genannt) erwähnt. Die Reste eines Nebengebäudes fand man 2002 bei Bauarbeiten. Östlich der Burg entstand auf einer Terrasse innerhalb der Mauern eine kleine Burgmannssiedlung. Den Bewohnern wurden im Jahre 1456 die Rechte eines Fleckens (stadtähnliche Rechte wie Dienstfreiheit und Marktrecht) vom damaligen Landesherrn bestätigt.

Details

Villa Bubenzer

Der Kokosnußölfabrikant Carl Bubenzer ließ sich 1902-04 in repräsentativer Lage auf dem Bergsporn „Trulich“ eine standesgemäßes Domizil errichten. Das großzügige im Heimatschutzstil und mit Jugendstilschmuckformen erbaute Wohnhaus erhielt an der Nord-Ost-Ecke einen Aussichtsturm. Aus den Turmzimmern kann man noch heute die Bahnhofstraße mit ihren im 19. Jahrhundert entstandenen Villen überblicken.

Details

Historische Eisenstraße auf der Wilhelmshöhe

Unweit der A 45, auf der Wilhelmshöhe bei Freudenberg (Kreis Siegen-Wittgenstein) haben Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) im Jahr 2008 die Reste der jahrhunderte alten 'Eisenstraße' freigelegt und dokumentiert. Die 'Eisenstraße' führte von Siegen über Freudenberg bis in das Bergische Land und heißt so, weil auf dieser Ferntrasse vom späten Mittelalter bis mindestens ins 18. Jh. hinein vor allem Eisenerze aus dem Siegerland exportiert wurden.

Details

Loading

loader
Menü

Adresse

Touristinformation Freudenberg

Kölner Straße 1
57258
 Freudenberg

Telefon +49 2734 43-164

Fax +49 2734 431-22
tourist@freudenberg-stadt.de