Zertifikatslehrgang Natur- und Landschaftsführer in Burbach

Sie haben Interesse an Natur, Landschaft, Kultur und Geschichte Ihrer Heimat und möchten dieses Wissen gerne Besuchern vermitteln und für diese erlebbar machen?

Interessante Exkursionen erwarten die Teilnehmer
Interessante Exkursionen erwarten die Teilnehmer - © NUA/Gertrud Hein

Der Naturpark Sauerland Rothaargebirge wird dazu in Kooperation mit der Natur-und Umweltschutzakademie NRW (NUA) und dem Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein einen Lehrgang in Burbach ausrichten, bei dem naturinteressierte Personen die Gelegenheit haben, sich zum Natur- und Landschaftsführer ausbilden zu lassen.

Mitarbeiter der NUA sowie örtliche Experten werden die Teilnehmer über naturkundliche Grundlagen, Besonderheiten der hier vorkommenden Tier- und Pflanzenarten und den Zusammenhang von Natur, Kultur und Wirtschaft im Siegerland informieren. Grundlagen der Kommunikation, des Marketings sowie der Umwelt- und Erlebnispädagogik werden ebenfalls mithilfe von Gruppen-und Projektarbeiten sowie Exkursionen und Vorträgen vermittelt und erlernt.

Der Lehrgang ist eine Zertifikatsausbildung mit bundesweit einheitlichen Standards der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU). Die erfolgreiche Teilnahme wird durch eine Urkunde mit dem Titel „Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/in“ bescheinigt. Voraussetzung ist die Teilnahme an allen drei Unterrichtsblöcken, die Anfertigung einer lehrgangsbegleitenden Hausarbeit sowie eine mündliche und schriftliche Prüfung.

Der Lehrgang umfasst 70 Unterrichtsstunden, die in drei Blöcken stattfinden:

1. Block  13. bis 15. April 2018 -  (Fr. 16:00-20:00 Uhr, Sa. + So. ganztägig 9:00-18:00 Uhr)
2. Block  14. bis 18. Mai 2018 -  (ganztägig 9:00-18:00 Uhr)
3. Block  15. bis 17. Juni 2018 -  (Fr. 16:00-20:00 Uhr, Sa. + So. ganztägig 9:00-18 Uhr)

Weitere Informationen zum Lehrgang und zur Anmeldung finden Sie in der angeführten Datei oder bei der NUA.

Das Team des Naturparks freut sich, wenn Sie zukünftig Gästen und interessierten Einheimischen unsere schöne Natur und Landschaft etwas näher bringen würden!