Schutzgebietskategorien

Naturschutzgebiet, geschützter Landschaftsbestandteil, Vogelschutzgebiet oder Naturpark - es gibt unterschiedliche Arten von Schutzgebieten, die sich mit ihren Schutzzielen und Schutzintensitäten voneinander unterscheiden. Für einen besseren Überblick erläutern wir hier kurz die wichtigsten Schutzgebietskategorien.

Naturparke

Und was ist nun ein Naturpark? Welche Ziele und Aufgaben verfolgt der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge?

Nationale Naturmonumente

Nationale Naturmonumente (NNM) sind gem. § 24 Bundesnaturschutzgesetz rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete die aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen, kulturhistorischen oder landeskundlichen Gründen und wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit von herausragender Bedeutung sind. Nationale Naturmonumente sind wie Naturschutzgebiete zu schützen.

Natura 2000

Die Natura 2000 ist ein europäisches Schutzgebietsnetzwerk mit dem der Erhalt und die Wiederherstellung der biologischen Vielfalt in der gesamten Europäischen Union gefördert werden soll. Ziel ist die Schaffung eines zusammenhängenden europäischen ökologischen Netzes besonderer Schutzgebiete. 

Naturschutzgebiete

Naturschutzgebiete sind gem. § 23 Bundesnaturschutzgesetz rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete, die gefährdete Lebensräume erhalten und das Aussterben gefährdeter Tier- und Pflanzenarten verhindern sollen.

Gesetzlich geschützte Biotope

Bestimmte Teile von Natur und Landschaft, die eine besondere Bedeutung als Biotope haben, werden gesetzlich unter Schutz gestellt. Dies können z.B. Moore, Heiden, Trockenrasen, natürliche Fließgewässer oder Quellen sein. Diese geschützten Biotope werden oft einfach nur als §62- Biotop bezeichnet. 

Geschützte Landschaftsbestandteile und Naturdenkmäler

Alte Bäume, Obstgehölze, Allen oder Stollen können als Geschützter Landschaftbestandteil oder als Naturdenkmal ausgewiesen werden. Hierbei handelt es sich um kleinflächige Objekte, die nicht nur aufgrund ihrer natürlichen Schönheit und Seltenheit, sondern auch aus kulturellen Aspekten unter Schutz stehen.

Nationalparke und Biospärenreservate

Bei beiden handelt es sich um großflächige Schutzgebiete. Der Hintergrund und die Schutzintensität unterscheiden sich allerdings grundlegend voneinander. In unserem Naturpark sind keine Flächen als Nationalpark oder Biosphärenreservat ausgewiesen. Der Naturpark ist damit kein Nationalpark und wird es auch nicht werden!

Landschaftsschutzgebiete

Landschaftsschutzgebiete sind großflächige Gebiete und ihre Auflagen und Nutzungseinschränkungen sind meist geringer im Vergleich zu Naturschutzgebieten oder §62-Biotope. Sie zielen ab auf den Schutz der Kulturlandschaft.