Natur

Natur

Natur kann nur in intakten Lebensräumen erlebt werden. Schutzgebiete bieten seltenen Tieren und Pflanzen einen Rückzugsraum. Sie dienen der Erhaltung und Entwicklung von Lebensräumen für gefährdete Arten oder sie stehen wegen ihrer Seltenheit und Schönheit unter Schutz. Insgesamt sind im Naturpark 10 % der Gesamtfläche als Naturschutzgebiet, 7 % als FFH-Gebiete und 5 % als Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Wir möchten Ihnen hier die schönsten Schutzgebiete ans Herz legen. 

 

Naturraum

Welche Landschaft erwartet den Besucher im zweitgrößten Naturpark Deutschlands? Das lässt sich in wenigen Worten nicht beschreiben, aber eins ist sicher, die Vielfalt ist überragend!

TOP 30: Unsere schönsten Schutzgebiete im Naturpark

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige wichtige und ausgewählte Schutzgebiete in unserem Naturpark Sauerland-Rothaargebirge vorstellen und Ihnen die Schönheit und Seltenheit der Gebiete, die vielen gefährdeten Arten einen letzten Rückzugsraum bieten, ein Stück näher bringen. Auf unserer interaktiven Übersichtskarte können Sie sich die Lage der Schutzgebiete anzeigen lassen.

Filme Naturschätze Südwestfalen

Das Regionale-Projekt "Naturschätze Südwestfalen" hat zu jedem der ausgewählten Naturschätze einen Kurzfilm produziert. Diese Filme sollen Ihnen einen Eindruck vom Gebiet verschaffen und Informationen zur Natur vor Ort liefern. Alle wunderbaren Filme über die Naturschätze, welche in der Gebietskulisse des Naturparks liegen, möchten wir Ihnen auch an dieser Stelle präsentieren!

Schutzgebietskategorien

Naturschutzgebiet, geschützter Landschaftsbestandteil, Vogelschutzgebiet oder Naturpark - es gibt unterschiedliche Arten von Schutzgebieten, die sich mit ihren Schutzzielen und Schutzintensitäten voneinander unterscheiden. Für einen besseren Überblick erläutern wir hier kurz die wichtigsten Schutzgebietskategorien.

Naturschätze Südwestfalen

Das Regionale-Projekt "Naturschätze Südwestfalens" ist im Mai 2013 gestartet und stellt auf seiner Internetseite 50 Naturschätze in ganz Südwestfalen vor. App, Buch und viele weitere Informationen inklusive!

Wildes NRW- der Schatz vor Deiner Haustür!

Über 43.000 Tier-, Pilz- und Pflanzenarten leben in NRW. Der Artenreichtum ist die Folge des Nebeneinanders zweier sehr verschiedener Naturräume: Dem atlantisch geprägten Tiefland und dem kontinental geprägten Bergland. Jede dieser Regionen bietet eine große Vielfalt von Lebensräumen mit typischen Tieren und Pflanzen: Vom kleinsten Insekt bis zur riesigen Rotbuche, vom schnellen Wanderfalken bis hin zum größten Wildtier Europas, dem Wisent. Quelle: Umweltministerium NRW

Bartfledermaus

Mäuse zählen im Fledermaustunnel

Nur durch die Spalten rund um die Türen der Ein- und Ausgänge gelangt Licht in den Tunnel. Ansonsten blitzen nur fünf Taschenlampen die Wände auf und ab. Akribisch wird jeder Spalt und jede Ritze der Steinwände angestrahlt und untersucht. Ab und an ruft jemand: Hier sitzt eine! 

Über eine erfolgreiche Kooperation zwischen Artenschutz und Tourismus

 Kerstin Berens