02.04.2017

Entfichtungsaktion an der Wasserburg in Hainchen

Nach einer Entbuschungs- und Entfichtungsaktion ist die Wasserburg im Netphener Stadtteil Hainchen vom Dorf aus wieder sichtbar.

Wasserburg Hainchen bei Netphen/Siegerland
Wasserburg Hainchen bei Netphen/Siegerland - © Christina Ermert/NP'SR

Die Wasserburg Hainchen ist das älteste nichtkirchliche Gebäude und einzige Höhenwasserburg im südwestfälischen Raum. Erstmals im Jahre 1290 urkundlich erwähnt, verfiel die Burg nach zahlreichen Eigentümerwechseln und wechselvoller Geschichte mehr und mehr. Seit den 1970er Jahren befindet sich die Wasserburg in Trägerschaft des Siegerländer Burgenvereins, der maßgeblich den Wiederaufbau des Gebäudes vorantrieb.

Heute ist die Wasserburg ein Ort der Erholung und Entspannung.

Bewirtschaftet vom Institut Lebenshilfe bietet sie behinderten und nichtbehinderten Menschen die Möglichkeit, einen Urlaub zu verbringen oder Weiterbildungsangebote wahrzunehmen. Zudem ist die etwa 33.000 m² große Parkanlage ein lohnendes Ausflugsziel.

Besichtigungen der Burg mit historischem Kellergewölbe sind nach Absprache mit dem Siegerländer Burgenverein möglich. Vorsitzender: Paul Breuer, Tel.: 0271/84822.

Weitere Informationen unter:

http://www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de/urlaubsregion/sehenswertes/burgen-und-schloesser/weitere-burgen-und-schloesser/wasserburg-hainchen.html